Blog

Fetisch Industrial Workshop im Jugendstilbad am 27.9.

04
Aug

Ein weiterer Workshop zum Thema erotische Photographie befaßt sich mit Fetischfotografie. Unter anderem dem speziellen Bereich der außergewöhnlichen Fetisch und Latexfotografie. Dieses mal mit abgefahrenen Outfits, Accessoirs, oder extremen Posen. Dieses mal auch in den Katakomben des Jugendstibades. Der morbide Industrial Look der Katakomben ist ein fantastischer Hintergrund für Fetischbilder. Dieser Workshop zeigt die ganze Bandbreite. Wir konnten dafür ein Fetisch Model mit atemberaubender Fetisch-, Latexmode, außergewöhnliche Korsett und Accessoirs gewinnen. Dazu das ganze Jugendstilbad als eindrucksvolle Kulisse für außergewöhnliche Bilder.Dieses mal auch in den Katakomben des Jugendstibades. Der morbide Industrial Look der Katakomben ist ein fantastischer Hintergrund für Fetischbilder.

Model: noch nicht bestätigt

Der Schwerpunkt dieses Workshops liegt bei verschiedenen kreativen Inszenierungen und die speziellen Anforderungen an Lichtsetzung bei einem Fetisch Shooting. Diese werden gemeinsam mit einem ausdrucksstarken Model herausgearbeitet. Sie lernen, wie Sie das Optimum aus Ihrer Aufnahme herausholen und mit welchen Mitteln sie ihre Bilder weiter perfektionieren können.

– Perfekte Planung des Shootings
– Spezielle Lichtinszenierung und Blitztechnik bei Fetischbildern
– Hervorheben der Besonderheiten der Materiealien bei Fetisch Shootings
– Genaues Arbeiten und Regieanweisungen
– Bildkomposition- und Aufbau
– Posingvarianten
– Tipps und Tricks die das Shooting erleichtern
– Ausgiebiges freies arbeiten mit dem Model

Termin: 27.9.15
Dauer: 11 – 17:00 Uhr
Kosten: Pro Person € 189,- inkl. MwSt.
Teilnehmer: 4 – 6
Wo: Nürnberg

Zur Anmeldung

Die maximale Anzahl der Kursteilnehmer ist im Sinne der Effektivität begrenzt.
Plätze sind nach Anmeldung und Zahlungseingang reserviert. Rechtzeitiges anmelden ist geboten.

Fetisch Industrial Workshop im Jugendstilbad am 26.9.

Fetisch Industrial Workshop im Jugendstilbad am 26.9.

Comments are closed.