Blog

Werbekampagne mit Julia Roberts und Christy Turlington entspricht nicht der Realität

09
Aug
Der Kosmetikkonzern L’Oreal muß eine Werbekampagnen mit Hollywood-Star Julia Roberts und Supermodel Christy Turlington in England abbrechen. Die Bilder wurden von der britischen ASA als irreführend und übertrieben bezeichnet.

Die britische Behörde zur Überwachung von Werbung kam damit einer Beschwerde der Abgeordneten Jo Swinson nach. Die Fotos seien digital manipuliert worden, und entsprechen nicht der realität, da ein Produkt, das mit dem Zusatz Anti-ageing beworben wird kritisierte Swinson. Es handelt es sich um zwei Fotostrecken für Magazine. Biede Hollywood Stars werben darin für Make-up: Roberts für Teint Miracle der L’Oreal-Marke Lancome, Turlington für „The Eraser“ von Maybelline. Das Verbot der ASA bezeichnete die Abgeordnete als starke Botschaft an die Werbung.

Unsere Meinung dazu………Es gibt echt wichtigere Dinge um die man sich als Politiker kümmern sollte und auch muß…….

Comments are closed.